NEU  - NFC  - Nahfeld-Kommunikation 

Ab November 2021 erhalten alle unsere Westen einen herausnehmbaren NFC-Chip. Mt der Unterstützung von unserem Partner Daniel Panzer / WILDLEINE wird auf diesem Chip dann die Telefonnummer des Schutzwesten-Eigentümers gespeichert. Auf Wunsch können auch noch mehr Informationen auf diesem NFC-Chip abgespeichert werden. Sie sagen uns, was wir für Sie speichern dürfen!  Die Grundidee dabei ist - sollte der Hund einmal auf einer Jagd nicht gleich zurückkommen, kann man mit einem handelsüblichen, modernen Smartphone, ohne den Hund zu berühren, diese auf dem Chip gespeicherten Daten lesen und z.B. sofort die dann gezeigte Rufnummer wählen. Da sich manche Hunde nur ungern von fremden Personen anfassen lassen, kann man dann trotzdem die Telefonnummer gleich wählen, ohne diese erst von der Weste abtippen zu müssen. 

Die neue Technik funtioniert wie mit dem Bezahlvoqrgang einer Scheckkarte - man muss das Handy kurz an das auf der Weste befindliche NFC-Symbol halten.

Was ist NFC?

Nahfeldkommunikation kennen wir alle aus dem Handel - es dient überwiegend zur elektronischen Warensicherung.

Batterien nötig?

Nein - es wird keine  Batterie benötigt. Viele Tausend Schreib- und Lesevorgänge sind ohne Batterie möglich. Wir machen das für Sie!

Platz auf der Weste?

In einer kleinen Stecktasche, mit dem NFC-Symbol auf dem Rückenteil der Weste wird der Chip durch einen Klettverschluss gesichert. So kann er vor dem Waschen der Weste entnommen werden.

Welche Daten?

Wir empfehlen nur die aktuelle Telefonnummer - gern auch mehrere  - anzugeben! Die gelesene Nummer wird sofort auf dem eigenen Handy angezeigt und man kann direkt wählen!

Logo

© Heide-Leine  / Jörgen Bruder